Projekt #CoverUp!

Ein Bericht von Tingzhuo und Erika aus der 8G über das Projekt #CoverUp! in der Schulbibliothek.

Im Januar lud die Leiterin unserer Schulbibliothek, Ute Hahn, die Klasse 8G zum Projekt #CoverUp! ein. Es ging darum, sich mit den Büchern zu fotografieren, ohne das Gesicht aufzunehmen. Der Fotograf von jeder Gruppe musste den Hintergrund, die Farben und auch den Abstand zwischen dem Buch und der Person beachten.

Die Schüler der 8G fanden es interessant und suchten sich für das Projekt mindestens drei Bücher aus. Das wichtigste beim Fotografieren war, dass die Schüler/innen sich nicht selber in den Mittelpunkt stellten.

Sie hielten das Buchcover so vor den Körper, dass die Person nicht zu erkennen war.

Die Lehrerinnen haben darauf hingewiesen, dass man durch Lesen auch die Sprache lernen kann. Außerdem wurde über die Rechte am eigenen Bild gesprochen: In sozialen Netzwerken darf man persönliche Bilder nicht ohne Erlaubnis posten!
Am Ende diskutierte die Klasse über die Bilder.

Tingzhuo und Erika

Die Schüler*innen des WPU-Kurses „Grafische Gestaltung“, die ebenfalls an dem Projekt teilnahmen, haben sich im Anschluss an diese kreative Aktion sogar noch passende Slogans zur Schulbibliothek ausgedacht!

Schaut euch die tollen Fotos im folgenden Blog an: https://hashtagcoverup.wordpress.com.