Bei Fraport

Ein Bericht von Verona und Sarah aus der 9E

Nachdem wir den Sicherheitscheck bestanden haben, haben wir vom Mitarbeiter der Fraport AG im Bus sehr viel über den Frankfurter Flughafen erfahren.
Der Flughafen beschäftigt über 80 000 Menschen, 21 000 davon sind Fraportangestellte.

Es gibt vier Feuerwehrwachen, die für Flugzeugbrände, Bergungen und Gebäudebrände zum Einsatz kommen. Der Flughafen Frankfurt gehört zu einem der Internationalsten Flughäfen der Welt. Nicht nur Passagiere, sondern Nahrungsgüter, Kleidung und auch Tiere wie Tiger, Schlangen, Pferde und Elefanten werden mit diesen Flugzeugen transportiert.

Nach der Bustour wurden wir am Fraport-Informationszentrum von Frau Jordan, Personalmarketing und Schulkoordinatorin der Fraport AG, abgeholt. Sie berichtete uns anschließend über Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten bei Fraport.
Die Fraport verdient ihr Geld u.a. mit der Vermietung von Gebäuden und Shops auf dem Frankfurter Flughafen und mit Start-und Landegebühren von Flugzeugen.

Die Fraport bietet Pflichtpraktika an, zum Beispiel für Schüler, Studenten oder auch Fachoberschüler.
Voraussetzungen für eine Ausbildung bei Fraport ist, dass die Kopfnoten nicht schlechter als ausreichend sind, in den Hauptfächern Mathe, Deutsch und Englisch man auch nicht schlechter als ausreichend hat und dass man keine unentschuldigten Fehlzeiten im Zeugnis vorweist.
Für Schüler mit einem Hauptschulabschluss (HSA) und einem Realschulabschluss (RSA) wird eine große Anzahl an kaufmännischen und technischen Ausbildungsberufen angeboten.

Bemerkenswert ist , dass man nach der Ausbildung bei Fraport eine einjährige Übernahmegarantie hat. Die Ausbildungsverhütung fängt im ersten Jahr 1.018€, im 2. Jahr 1.068€, im 3 Jahr 1.114€ und im letzten 4. Jahr bekommt man 1.177€ .

Die Bewerbung sollte so ablaufen:
- Zuerst füllt man eine Onlinebewerbung aus und legt die letzten zwei Zeugnisse und einen Lebenslauf bei.
- Nach der Auswertung der Bewerbung wird ein Onlinetest durchgeführt, woraufhin man dann zu einem weiteren Test bei Fraport eingeladen wird.
- Nach einem erfolgreichen Test wird man zu einem Gespräch eingeladen, das letztendlich über eine Zu- oder Absage entscheidet.

Nach dem Vortrag von Frau Jordan haben zum Abschluss noch zwei Azubis die Ausbildungsberufe Luftverkehrskauffrau und Mechatroniker bei Fraport präsentiert.


Bericht von Verona und Sarah aus der 9E