Kompetenzfeststellungsverfahren im Jg. 7

Die 7c und die 7d sind die ersten beiden Klassen, die nach den einzelnen Hamet-Übungen, die schon im Unterricht stattgefunden haben, nun einen kompletten Tag dem Kompetenzfeststellungsverfahren widmeten.

Die Schülerinnen und Schüler konnten ihre motorischen, sozialen und emotionalen Fähigkeiten sowie Kreativität, Umgang mit dem PC und Geschick in der Holzwerkstatt in verschiedensten Übungen unter Beweis stellen, die von Viktoria Sawitzki (Internationaler Bund) und Miriam Omlor (kommissarische Stufenleiterin 7/8) angeleitet und von motivierten Studierenden beobachtet werden konnten. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler, auch die Erwachsenen staunten nicht schlecht über die tolle Zusammenarbeit, bei der Türme gebaut, Distanzen als Gruppe gemeinsam zurückgelegt und rohe Eier sicher verpackt worden.

Hier zeigten sich Kompetenzen, die im unterrichtlichen Alltag nicht immer zu guten Noten verhelfen, in der Berufswelt aber enorm wichtig sind! Wir sind gespannt, was die Eltern und die 7.KlässlerInnen im Feedbackgespräch für Ideen zu Berufs-und Entiwcklungsmöglichkeiten entwickeln und freuen uns auf die nächste Woche, in der die anderen Klassen die Kompetenzfeststellung durchlaufen.
(Mehr Informationen siehe: www.hamet.de)

Miriam Natalie Omlor

Hamet: handwerklich-motorischer Eignungstest