Berufsorientierung im neuen Anstrich

In der Schule etwas über die Zukunft lernen? Ständig.


Auch der Kunst Leistungskurs im Jahrgang 13 bekam diesbezüglich noch einmal diese Möglichkeit, kurz bevor sie die Schule nach dem Abitur verlassen würden. Der Auftrag: Die Fassade des gerade neu eingerichteten Raumes der Berufsorientierung farblich neu zu gestalten, zum Thema Zukunft und Beruf. Die Schülerinnen und Schüler nahmen den Auftrag freudig an und gingen in die Planung: Ideen sammeln, Skizzen erstellen, ein Modell bauen und rege Diskussionen führen über Themen, Bilder und ihre künstlerische Umsetzung.

Herausgekommen ist eine Visualisierung einer Zukunft, die geprägt ist von ihren Möglichkeiten, wo es hingehen kann: "Soll ich Arzt werden? Oder doch lieber erst mal Reisen gehen? Will ich mir ein Haus kaufen und eine Familie gründen?" Stellvertretend übernehmen die Simpsons in dieser Visualisierung die Zukunftsgedanken der Schülerinnen und Schüler. Begleitet werden die Bilder von einer grafischen Schablonenarbeit, die zunächst chaotisch anmutend, die Vielfalt der Berufe zeigt.

Erst bei der näheren Betrachtung zeigen sich die unterschiedlichsten Wege, die sich den Schülerinnen und Schülern öffnen können, nicht ohne auch darauf hinzuweisen, dass diese Wege auch immer von Träumen, Glück und Mut begleitet werden.

Großen Dank auch an Brillux, die die Farben für das Projekt zur Verfügung gestellt haben.