Badminton:

Simon Krax gewinnt Silber und Bronze bei DM U13

Bei den Deutschen Meisterschaften der U13 in Bonn-Beuel wurde Simon Krax aus der 7a Vizemeister im Einzel und gewann zudem die Bronzemedaille im Doppel. Das hervorragende Abschneiden des Nachwuchstalentes rundete ein fünfter Platz im Mixed ab.

Der Wettbewerb begann am Samstagmorgen mit der Mixedkonkurrenz, in der Simon Krax und seine Partnerin Monique Briem vom TV Vellmar als Ungesetzte den fünften Platz erreichten. In der Einzelkonkurrenz erreichte Simon Krax ohne Satzverlust das Viertelfinale. Dort spielte Simon gegen Mark Obermaier (BC Eimeldingen). Den ersten Satz verlor der Hesse, doch dann fand er besser ins Spiel und siegte letztlich deutlich mit 15:21, 21:9, 21:14 Damit hatte Simon Krax seine erste Medaille bereits sicher. Am Samstag wurden dann noch zwei Runden Doppel gespielt. Souverän gewannen Simon und Kaushal Suradevara ihre beiden Partien und zogen gemeinsam ins Halbfinale der Doppelkonkurrenz ein.

Die Auslosung wollte es, dass Simon Krax das Einzelhalbfinale gegen seinen Doppelpartner bestreiten musste. Die beiden hatten in dieser Saison bereits sechs Finals gegeneinander bestritten und jedes dieser Duelle war hart umkämpft. Diesmal gewann Simon knapp in drei Sätzen. Nur kurze Zeit später mussten Simon und Kaushal dann gemeinsam im Doppel ran. Leider konnten sie in diesem Match nur phasenweise ihre Stärken ausspielen und mussten sich mit 18:21 im dritten Satz geschlagen geben. Im Finale gegen einen starken Erik Tilch aus Hamburg konnte Simon nicht ganz seine Top-Leistung abrufen und musste sich klar geschlagen geben.

Unter dem Strich bleiben für den Carl-von-Weinberg-Schüler eine tolle Silber- und Bronzemedaille sowie das Ziel, auf einer der nächsten Meisterschaften einen DM-Titel zu gewinnen.