Projektprüfung im Jahrgang 9

Seit Oktober 2017 haben sich die 147 Schülerinnen und Schüler (SuS) der Jahrgangsstufe 9 auf die Projektprüfung(PP) vorbereitet, die einen Teil der Hauptschulabschlussprüfung bildet.

Nach der Gruppen- und Themenfindung, intensiver Recherchen und Beratung durch die KlassenlehrerInnen gingen die 43 Gruppen mit einer Projektbeschreibung mit mindesten drei Forscherfragen in die Durchführungsphase der PP.

In Kleingruppen von drei bis vier SuS arbeiteten sie an vier Projekttagen an ihrem Thema und einem Produkt, das sie in der abschließenden Projektprüfungspräsentation der Prüfungskommission vorstellten.

Doch nicht nur in der Schule wurde gearbeitet. Für viele Themen wie z.B. Schimmelbildung bei Lebensmitteln, Mädchen in der Pubertät, Alkoholkonsum von Jugendlichen, Geschichte des Schuhs und Zeitzeugen in der Hitlerjugend wurden Experten befragt und außerschulische Lernorte erkundet.
Obwohl es manchmal schweißtreibend und anstrengend war, das Produkt so hinzube-kommen, wie es im Entwurf geplant war, betrachteten die meisten SuS mit Stolz ihre Modelle von z. B. dem Wolf, die Alpen oder Titanic.

Großartig unterstützt bei der Planung und Ausführung der Produkte, dem Werkeln, Basteln, Malen und Kleben wurden die Arbeitsgruppen von Herrn Schlegelmilch, der mit viel Geduld die ganze Projektwoche als Bauberater zur Verfügung stand.

„Schule einmal anders“ fanden nicht nur die SuS, sondern auch die beteiligten 13 Lehrkräfte beurteilten das Lernen in Projekten gut und zeigten sich sehr zufrieden mit dem Engagement ihrer Gruppen.

Wer will, kann sich einige Produkte der Projektprüfung noch in der Schulbibliothek anschauen, wo sie in den nächsten Wochen ausgestellt werden.



Marian Reinke
Stufenleiter 9/10
08.12.17