Jugend trainiert für Olympia

Carl-von-Weinberg-Schule belegt beim Bundesfinale (Fußball männlich WK III) den 5. Platz

Zum Bild:

Obere Reihe (v.l.n.r.): Trainer Folker Liebe, Maarten Klöppel (FSV Frankfurt), Mahmut Afsar (Eintracht Frankfurt), Dominik Pestic (FSV Mainz 05), Massil Aimene (Eintracht Frankfurt), Louis Kolbe (Eintracht Frankfurt), Brijan Keil (FSV Frankfurt),

Berkan Kpelikilinc (Eintracht Frankfurt), Co-Trainer Francesco Continolo

Untere Reihe (v.l.n.r.): Arda Temur (Eintracht Frankfurt). Mani Sayahzadeh (Makkabi Frankfurt), Almin Mesanovic (FSV Mainz 05), Ilias El  Bakchouch (FSV Mainz 05), Leonard Stritter (TSG Wieseck), Leon Krönert (FSV Mainz 05), David Ambrosch (FSV Frankfurt),

Niklas Kiefer (SG Rosenhöhe)
Zum Bild: Obere Reihe (v.l.n.r.): Trainer Folker Liebe, Maarten Klöppel (FSV Frankfurt), Mahmut Afsar (Eintracht Frankfurt), Dominik Pestic (FSV Mainz 05), Massil Aimene (Eintracht Frankfurt), Louis Kolbe (Eintracht Frankfurt), Brijan Keil (FSV Frankfurt), Berkan Kpelikilinc (Eintracht Frankfurt), Co-Trainer Francesco Continolo Untere Reihe (v.l.n.r.): Arda Temur (Eintracht Frankfurt). Mani Sayahzadeh (Makkabi Frankfurt), Almin Mesanovic (FSV Mainz 05), Ilias El Bakchouch (FSV Mainz 05), Leonard Stritter (TSG Wieseck), Leon Krönert (FSV Mainz 05), David Ambrosch (FSV Frankfurt), Niklas Kiefer (SG Rosenhöhe)
Nach einem bemerkenswerten Landesfinale, bei dem die Mannschaft nach anfänglichen Problemen und knappen Ergebnissen letztendlich das Finale mit 6:0 für sich entscheiden konnte, qualifizierte sich das Team für das Bundesfinale in Berlin (17.-21.09.2017).

Die Hessen spielten in der Vorrunde (Gruppe C) gegen folgende Mannschaften:

Montag, 18.09.2017

Spiel 1: HESSEN : HAMBURG (Stadtteilschule Alter Teichweg Hamburg) 1:2
Nach gutem Beginn und einer verdienten Führung (Massil Aimene / Eintracht Frankfurt) erzielten die Hamburger in der zweiten Hälfte noch zwei Tore und konnten diese Partie noch drehen.

Spiel 2: HESSEN : NORDRHEIN-WESTFALEN (Helmholtz-Gymnasium Bielefeld)

Hier geriet die CvW-Schule schon in der ersten Minute in Rückstand und hatte jetzt (nach der Niederlage im Auftaktspiel) schon einen weiten Weg ins Viertelfinale, für das sich nur die beiden Erstplatzierten Mannschaften der Gruppe qualifizierten.
Berkan Küpeliklinic (Eintracht Frankfurt) sorgte mit einem Doppelschlag in der ersten Halbzeit für die Wende im Spiel, die Maarten Klöppel (FSV Frankfurt) zum 3:1 Endstand vollendete.

Spiel 3: HESSEN : MECKLENBRURG VORPOMMERN

Wieder geriet die CvW-Schule in Rückstand. Diesmal mit 0:2. Berkan Küpeliklinic (Eintracht Frankfurt) sorgte mit einem Hattrick noch vor der Halbzeit für den endgültigen Spielstand und den Gruppensieg.

Dienstag, 19.09.2017

Viertelfinale: BERLIN : HESSEN 0:0

In einem Spiel, in dem die Berliner die größeren Spielanteile besaßen, die Frankfurter aber die besseren Torchancen hatten, musste das Elfmeterschießen die Entscheidung um den Einzug ins Halbfinale bringen. Hier hatten die Berliner das bessere Ende für sich.
Qualifikation um Platz 5/6: HESSEN : BREMEN (Gymnasium Links der Weser Bremen)

Das Team benötigte nach der Niederlage gegen Berlin nicht lange, um sich wieder zu erholen und startete konzentriert in die nächste Partie und ging durch Tore von Massil Aimene (Eintracht Frankfurt) und Berkan Küpeliklinic (Eintracht Frankfurt) mit 2:0 in Führung. Nach der Pause ließ die Kraft und damit auch die Konzentration nach. Folgerichtig kann Bremen zu Torchancen, die sie auch zum 2:2 Ausgleich nutzen konnten. Kurz vor Ende der Partie erzielte Massil Aimene (Eintracht Frankfurt) den 3:2 Siegtreffer. Damit hatte sich die CvW-Schule für das Spiel um Platz 5 qualifiziert.