Bundesfinale Berlin:

Basketballer holen Silber!

Beim diesjährigen Bundesfinale des Schulsportwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" erreichten unsere beiden Basketball-Teams das beste Gesamtergebnis in der Geschichte der Basketball-Förderung an unserer Schule. Mit einer Silbermedaille und einem 4. Platz kehrten unsere Korbjäger aus der Hauptstadt zurück und haben sich im Kreise der besten Schulmannschaften Deutschlands etabliert - auch wenn mit etwas Glück noch mehr drin gewesen wäre.

Besonders die Mannschaft der Wettkampfklasse III (Jg. 02/03) war nah dran am Bundessieg. Nach hohen Siegen im Turnier und einem überzeugenden 54:29 im Halbfinale gegen NRW sah es im Finale gegen Berlin auch lange sehr gut aus. Nach starkem Beginn und Halbzeitführung brachten vor allem Foulprobleme die jungen Frankfurter aus dem Rhythmus und so unterlag man am Ende mir 33:42.

Die Mannschaft des Wettkampfklasse II (Jg. 00/01) gewann nach schwierigem Start und einem Sieg erst in der Verlängerung schließlich vier Mal in Folge und qualifizierte sich souverän fürs Halbfinale. Dort erwischten unsere Jungs aber einen ganz schwarzen Tag und zogen gegen den Vertreter aus Sachsen deutlich den Kürzeren. Von dieser Enttäuschung erholte sich unser Team nur schwer, lieferte Thüringen im Spiel um Bronze aber noch mal einen großen Kampf und unterlag nur mit viel Pech mit 35:36.