Spannende Woche für die 7.Klässler

Berufsorientierung beginnt bei uns in der 7. Klasse


Wie schon in den vergangenen Jahren fand auch dieses Jahr an der Carl-von-Weinberg-Schule für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 eine berufsorientierende Projektwoche statt.

In der Woche vom 24. bis 28. April hatten unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich erstmals intensiv mit der Berufsorientierung auseinanderzusetzen. Trotz des Namens besteht das Ziel nicht darin, dass jede Schülerin und jeder Schüler am Ende der Woche genau weiß, welchen Beruf sie bzw. er später ausüben wird. Vielmehr geht es darum, sich über eigene Interessen und Stärken klar zu werden sowie ein Bewusstsein für die Berufswelt zu schaffen. Dies ist uns nach Aussagen aller Beteiligten sehr gut gelungen.

Es war eine schöne, bunte Woche mit der Einführung des Berufswahlpasses und weiteren spielerischen, kreativen Annäherungen an die Berufswelt am Montag. Neben einem „Elterntag“ am Dienstag, an dem einige Eltern des Jahrgangs 7 ihren Beruf präsentierten und von der interessierten Schülerschaft dazu interviewt wurde, haben am Donnerstag alle Siebtklässlerinnen und Siebtklässler auch am bundesweiten Girls‘ Day bzw. Boys‘ Day Einblicke in bislang unbekannte Berufe erlangt. Denn sie besuchten dabei einen Tag lang einen selbst ausgewählten Betrieb bzw. ein selbst ausgewähltes Unternehmen.
Kernveranstaltung dieser Woche war die schulinterne Berufsmesse in der Aula der Carl-von-Weinberg-Schule. Sie fand am Mittwoch, dem 27. April 2016 in der Zeit von 8.45 bis 13.15 Uhr statt. Dabei stellten sich 18 Betriebe rund um das Thema Beruf und Berufswahl vor und standen für die 138 Schülerinnen und Schüler für Informationsgespräche zur Verfügung. Ab der fünften Stunde wurde die Berufsmesse auch für die Jahrgangsstufen 9 und 12 geöffnet.

Die Woche wurde von einem großen Austausch-, Präsentations- und Auswertungs-Freitag abgerundet.

Abschließend möchten wir allen Beteiligten ein großes Dankeschön sagen:
Herzlichen Dank den fünfzehn Eltern, die sich freundlicherweise bereit erklärt haben, für die vielfältigen Elterninterviews in die Schule zu kommen!
Den 18 Firmen (Aramark, AOK, ALDI-Süd , Bildungswerk Bau, DB-Services Südwest, Deutsche Rentenversicherung, Fraport AG, Hauptzollamt, Lidl, DEHOGA, Nassauische Sparkasse, Nassauische Heimstätten, Provadis, REWE, Samson AG, Sheraton Airport Hotel, Brillux Farben, REWE, Spie GmbH) ebenfalls ein herzliches Dankeschön.

Und nicht zuletzt vielen Dank den begeisterungsfähigen und engagierten Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs7 sowie den sehr engagierten Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern des Teams 7!