EINJÄHRIGER WELTWÄRTS- FREIWILLIGEN- DIENST IN MASAYA

Die Spanischlehrerinnen der Jahrganstufe 11 ermöglichten heute den Schülern ihres Kurses einen Einblick in den einjährigen Weltwärts-Freiwilligen-Dienst in Masaya (Nicaragua)

Dank Brigitte Fischer vom Verein für internationale Beziehungen e.V. Dietzenbach und Sofrania (junge nicaraguanische Frau, die sich im Freiwilligendienst in Dietzenbach befindet) konnten sich die Schüler in einen gemischten Vortrag auf Spanisch und Deutsch über diese Möglichkeit informieren.

Dieser freiwillige Dienst ist ein Programm des Bundeministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)für junge Frauen und Männer ab 18 Jahren, die in einem Entwicklungsland in einer Einrichtung mit anerkannten Einsatzplätzen arbeiten können. Es ist ein Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) für junge Frauen und Männer ab 18 Jahren, die in einem Entwicklungsland in einer Einrichtung mit anerkannten Einsatzplätzen arbeiten wollen.

Der Verein für Internationale Beziehungen Dietzenbach e.V. entsendet drei Freiwillige. Ein Einsatzort ist in einer weiterführenden Schule, wo sie einerseits das Personal unterstützen, selbständig mit den Schülern und Kindern arbeiten und andererseits selbst sehr viel lernen über eine fremde Kultur, ihre Spanischkenntnisse verbessern, ihre eigenen Fähigkeiten einbringen und Deutsch- und Englischkurse geben können.

Interessierte Bewerber, die heute nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten, mögen sich unter der folgenden Adresse melden: pijuan-blanco@carl-von-weinberg-schule.de. Mehr Informationen zum Weltwärts-Freiwilliligendienst, Erfahrungsberichte der aktuellen Freiwilligen und vieles mehr findet ihr unter www. heko-nic.vib-masaya.de