Infraserv Höchst spendet und wir sind mit dabei!

Am vergangenen Mittwochabend wurde im Hotel Lindner in Frankfurt Höchst die zweite Runde der Spendenaktion von Infraserv Höchst durchgeführt.


Viele Vereine und Institutionen aus Goldstein, Niederrad und Schwanheim wurden berücksichtigt. Auch unsere NaWi-AG erhielt einen Zuschuss für Verbrauchsmaterialien, Schutzbrillen und Labormäntel. (Was man halt alles so braucht!!!)

Die NaWi-AG ist seit diesem Schuljahr (16/17) fest in das Schulprogramm der Carl-von-Weinberg-Schule verankert und soll jungen Forschern ab Klasse 5 den Einstieg in die Naturwissenschaften mit Spaß und vielen Experimenten ermöglichen. Durchgeführt und begleitet wird sie von Herrn Klemen-Geiger und Herrn Übelacker. In Kleingruppen können Schülerinnen und Schüler erste Experimente durchführen und auch selbst planen. Ziel ist es natürlich, langfristig das Interesse an den Naturwissenschaften zu sichern und so zu verankern, dass eventuell auch in der Oberstufe eine Naturwissenschaft als Leistungskurs gewählt wird.

Damit die Spendenübergabe etwas aufgelockert wird und um mal zu zeigen, was unsere jüngsten Forscher so machen, sind wir mit drei Schülerinnen und Schülern in das Hotel-Lindner angereist. Dabei wurden wir tatkräftig von unserer Schulleiterin Fr. Gembach-Röntgen unterstützt, die die NaWi-AG maßgeblich mit vorangetrieben hat.

Joanna, Josip und Joaquin zeigten und erklärten vor den versammelten Vertretern von Vereinen und anderen Institutionen ihren Versuch.
Es war für alle ein gelungener Abend.

Armin Übelacker und John Klemen-Geiger